ULLAS ALLERLEI



FISCHGERICHTE

FISCHGERICHTE © 1989 / 2010 M. Stoewer

REZEPTE:

FISCH

Meine früheste Erinnerung an Fisch ist verbunden mit den "Rosinenbombern" der Berliner Luftbrücke. Vom Juni 1948 bis zum Mai 1949 hatten die Sowjets alle Landwege nach Berlin blockiert. Der kalte Krieg war in vollem Gange; jede Seite wollte ihre Interessen durchsetzen. Für die Hintergründe der Blockade empfehle ich dir Geschichtsbücher.

Mich als zehnjähriges Kind hat eigentlich nur interessiert: "Was bringt meine Mutter heute auf den Tisch?" Das ist auch ganz verständlich - für ein Kind allemal. Wir hatten nach dem Krieg so viel gehungert, daß wir nur noch vom Sattsein träumten. Für uns Berliner verzögerte sich die Zeit des Sattwerdenkönnens um ein Jahr. Wir waren den Engländern und Amerikanern so dankbar, daß sie uns in dieser Zeit zumindest nicht verhungern ließen. Es interessierte uns überhaupt nicht, aus welchen Gründen sie die Luftbrücke eingerichtet hatten.

Es war ein Riesenunternehmen. Über zwei Millionen Berliner mußten täglich mit etwa 4.500 Tonnen Hilfsgütern versorgt werden. 277.000 Berlinflüge kosteten 78 Menschen das Leben. Organisatorisch war das Ganze sicher ein sehr schwieriges Unternehmen. Manchmal gab es die Nahrungsmittel nur schubweise. So erkläre ich mir auch die Bezeichnung "Rosinenbomber": eine Woche lang Rosinen. Die Berliner sind ja für ihren Sprachwitz berühmt.

Bei mir würden sie allerdings "Dorschleberbomber" heißen. Dorschleber in Öl. Nie vorher hatte ich so etwas Köstliches gegessen. Aber dann bekam ich es im Übermaß. Es reizt mich heute nicht, Dorschleber in Öl auch nur ein einziges Mal zu probieren. Nach dem Ausflug in meine Geschichte nun zu den leider sehr wenigen Fischrezepten. Obwohl ich Fisch viel lieber esse als Fleisch, mache ich ihn nicht so oft. Ein wenig stört mich der Geruch in der Wohnung, aber ich hatte auch nie das richtige Kochgeschirr. Nachdem ich zum Geburtstag eine antihaftversiegelte Bratpfanne geschenkt bekommen habe, wird sich das ändern. Das Schollenfilet, das ich mir vor ein paar Tagen gemacht habe, ist wunderbar in der Pfanne geworden. - Du hast noch einen Wunsch frei! - Fischstäbchen, an die du dich sicher aus deiner Kindheit erinnerst, kommen da bestimmt nicht hinein.

Um den lästigen Fischgeruch zu verringern, empfiehlt es sich, nach einem Fischessen sofort alle Koch- und Eßgeschirre abzuspülen - also zu "ullern". Annette und Wolf sind immer sehr erstaunt, mit welchem Elan und welcher Schnelligkeit ich Küchen wieder in ihren Normalzustand bringen kann. Ihre Wortschöpfung "ullern" ist auch in unserem Sprachgebrauch schon zum Synonym für "abspülen" geworden.

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
FLEISCHPFLANZL - BULETTE - KLOPS - FRIKADELLE
Einfaches, aber vom normalen Speiseplan nicht wegzudenkendes Fleischgericht.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
NUSSKUCHEN 1
Freestyle Rührkuchen mit variablem Nussanteil.
Rezept aufrufen.


Neue Rezepte:

INGWERPLÄTZCHEN

Weihnachtsplätzchen mit aromatischer Wurzel.

Hier
gehts zu den leckeren Ingwerplätzchen.


Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit:


Neu bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.