ULLAS ALLERLEI



VORSPEISEN

VORSPEISEN © 1989 / 2010 M. Stoewer

REZEPTE:

VORSPEISEN

Die deutsche Küche kennt wenig Vorspeisen.
Bei uns beginnt man ein Essen meist mit einer leichten Suppe. Die Italiener haben sich da sehr viel mehr einfallen lassen. Es lohnt sich, bei ihnen in die Lehre zu gehen. Die Vorspeisenbuffets in italienischen Lokalen sind eine wahre Augenweide in ihrer Vielfältigkeit und Farbenpracht. Von gebackenen Auberginen und Zucchini über die verschiedensten anderen gedünsteten oder gratinierten Gemüse bis hin zu Frutta di Mare kann man sich einen Vorspeisenteller zusammenstellen lassen.

Bei Paolas Mutter, erinnere ich mich, lag zum Aperitif ein großes Stück Parmesan auf einem Brett, von dem uns der Vater immer wieder ein Stück abschnitt. Dazu konnten wir wunderbare große Oliven nehmen. Als Vorspeise hatte die Mutter eingelegte Paprika, getrocknete und in Olivenöl eingelegte Tomaten, Parmaschinken und Zunge zusammengestellt. Wir mußten uns bei den Antipasti zurückhalten, um bei dem primo piatto (Risotto), dem secondo piatto (Fleisch und Huhn) und dem dolce (Eis und Obst) noch mithalten zu können. Als Kugeln rollten wir durch Brescia zurück zu euch nach Hause.
Heim rollen © 1989/2008 M. Stoewer
Sicher hat Paolas Mutter ihren Gästen alles bieten wollen, was zu einer guten italienischen Küche gehört. Wahrscheinlich ist das tägliche Essen in einer italienischen Familie nicht ganz so aufwendig. Auf jeden Fall aber nehmen sich die Italiener mehr Zeit zum Essen, und die Speisen sind vielseitiger und reichhaltiger als bei uns.
Zu einem normalen Familienessen habe ich selten eine Vorspeise gereicht. Aber zu einer Einladung grüble ich immer, womit ich den Appetit meiner Gäste anregen könnte. Vorspeisen sollen auch Appetitanreger sein und auf das Essen einstimmen. So mußt du versuchen, die Vorspeisen mit den übrigen Speisen abzustimmen.
Du kannst das Essen mit einem Salat einleiten, da gibt es viele Variationsmöglichkeiten. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Anregungen hole dir im Salatekapitel. Oder laß dich von den oben erwähnten Leckereien inspirieren.

Du könntest auch das eine oder andere der nachfolgenden Rezepte ausprobieren.
Zu allen Vorspeisen gehört frisches oder aufgebackenes Baguette. Wenn du eine Einladung am Sonntag hast, mußt du nur das am Tag vorher gekaufte Baguette leicht anfeuchten und in den Ofen schieben. Wenn das Wasser aufgesogen ist, ist das Baguette fertig und herrlich knusprig. Du kannst es aufschneiden. Ich liebe es aber, wenn die Gäste ein Stück von der Stange abbrechen und viele Brösel entstehen. Das hat für mich etwas mit Leben und Lebensfreude zu tun. Es muß nicht immer alles abgezirkelt und sauber sein. Aber ihr Italiener wißt ja darüber sehr viel mehr.

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
INGWER - BRÜSTCHEN
Hühnchenbrust süß sauer mit Ingwer und vielen weiteren Zutaten.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
KIRSCHSTREUSEL
Mürbeteig Streusel mit Sauerkirschen.
Rezept aufrufen.


Neue Rezepte:

INGWERPLÄTZCHEN

Weihnachtsplätzchen mit aromatischer Wurzel.

Hier
gehts zu den leckeren Ingwerplätzchen.


Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit:


Neu bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.