ULLAS ALLERLEI



TSATZIKI

Wenn zu unseren Festen Freunde ihre Spezialitäten mitbringen, bist du immer besonders erpicht auf Gretes Tsatziki. Besonders gerne ißt du es zu den Fleischbällchen. Ich mag es zu Auberginen.

Hier Gretes Originalrezept:

750 g 20%igen Quark
3 Joghurt,
1 Crème fraîche
1 Salatgurke
5 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer

Du schälst die Gurke und raspelst sie klein.
Paß auf deine Finger auf. Gaby erzählte mir, daß bei ihr regelmäßig Blut fließt.

Die geraspelte Gurke mußt du salzen und in ein Sieb geben. Im Sieb kann das Wasser, das durch das Salz aus der Gurke gezogen wird, gut abtropfen.
Die übrigen Zutaten in einer Schüssel glattrühren, die zerdrückten Knoblauchzehen dazugeben, würzen.
Zuletzt die Gurken in die Schüssel geben, umrühren, noch einmal abschmecken und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Tsatziki © 1989 M. Stoewer

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
HÄHNCHEN-FILET MIT MANDELN
Hähnchenbrustfilet mit vielen, auch asiatischen, Zutaten
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
ZITRONENKUCHEN
Durch die Zitronen frisch und nicht zu süß.
Rezept aufrufen.

Besonders ans Herz gelegt bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.