ULLAS ALLERLEI



SALATE

SALATE © 1989 / 2010 M. Stoewer

REZEPTE:

SALATE

"Nein danke, ich habe eine Salat-Allergie", pflegt Walter Kumpmann schmunzelnd zu sagen, wenn ich ihm die Salatschüssel reiche. Ich vermute, daß Walters Mutter wenig Salat gemacht hat. Bei uns kommt schon immer jeden Tag mindestens ein Salat auf den Tisch, und ich ernte Protest, wenn ich einmal zu faul sein sollte. Dann wird mir spontan Hilfe angeboten.

Heute gibt es so viele verschiedene köstliche Salate! Immer wieder entdecke ich neue Sorten, deren Namen ich erst erfragen muß. In meiner Kindheit gab es nur Kopfsalat, und der wurde süß angemacht. Wenn er nicht gut gemischt war, hatten wir Kinder immer einen Grund, "ein Zuckernest, ein Zuckernest" zu rufen. Dieses Nest bestand aus Zucker, Zitrone und Sahne, meist saurer Sahne.

Als ihr noch klein wart, machte auch ich meist einen Kopfsalat, denn die Salatherzen sollten für etwas Ruhe am Mittagstisch sorgen. Papa und ich haben euch erzählt, daß derjenige, der das Herz ißt, sich etwas wünschen kann, daß aber der Wunsch nur in Erfüllung gehe, wenn man danach zehn Minuten keinen Laut von sich gebe.
Das führte natürlich erst einmal zu einem täglichen Streit um das Herz. Der "Eroberer" konnte sich aber nicht ungestört seines Herzens freuen, denn nun rächten sich die beiden "Unterlegenen", indem sie mit allen Tricks versuchten, ihn zum Lachen, Heulen oder Reden zu bringen.
Es war also fast nicht zu schaffen, zehn Minuten durchzuhalten. So seid ihr auf die Idee verfallen, das Herz bis zum Abend aufzuheben. An der Zauberkraft der Salatherzen hegtet ihr nicht den geringsten Zweifel.
Salatherzen-Zauber © 1989/2008 M. Stoewer
Bei Oma lernte ich Endivien- und Rapunzelsalat kennen. Und ich lernte, Salat mit Öl und Essig anzumachen. Manchmal nehme ich mir vor, einen süßen Salat zu machen, aber ich vergesse diesen Vorsatz sofort wieder, so ungewohnt ist mir der Geschmack heute. Inzwischen gehört für mich zu einem Salat eine kräftige Olivenöl-Salz-Senf-Pfeffer-Essigsoße. Beim Essig haben sich in unserer Familie verschiedene Geschmacksrichtungen ausgebildet. Ich nehme wenig, da er bei mir leicht einen Hustenreiz auslößt. Auf Zitrone mag ich nicht ausweichen, weil mir die Salatsoße dann zu sauer ist. Wenn Michael oder Gabi zum Essen da sind, wird deshalb die Flasche Essig zusätzlich auf den Tisch gestellt

Du kannst natürlich auch eine Soße mit Joghurt oder Sahne machen, zum Gurkensalat paßt sie zum Beispiel sehr gut.
Frische Kräuter erhöhen den Genuß. Früher hat man im Winter höchstens Schnittlauch und Petersilie bekommen. Auf dem Markt kannst du heute fast das ganze Jahr über alle Kräuter kaufen. Im Winter sind die Bündchen nur kleiner. Mit den nicht so üblichen Kräutern hat man aber auch im Sommer Schwierigkeiten. Estragon muß ich bei meinem Gemüsehändler immer vorbestellen. Aber schon ein Estragonessig zaubert dir den Geschmack in den Salat.
Als ich einmal die Möglichkeit hatte, frische Kräuter aus dem Garten zu holen, habe ich ihn selbst gemacht, indem ich einfach den frischen Estragon in eine Essigflasche gesteckt habe. Das kannst du natürlich auch mit anderen Kräutern oder mit einer Kräutermischung machen. Der Essig konserviert die Kräuter, und du kannst ihn lange gebrauchen.

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
CREMA DI PATATE ALLA GIULIA
Italienische Kartoffelsuppe.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
NUSSKUCHEN 1
Freestyle Rührkuchen mit variablem Nussanteil.
Rezept aufrufen.


Neue Rezepte:

INGWERPLÄTZCHEN

Weihnachtsplätzchen mit aromatischer Wurzel.

Hier
gehts zu den leckeren Ingwerplätzchen.


Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit:


Neu bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.