ULLAS ALLERLEI



MOHNROLLE

Die Mohnbuchteln aus meiner Kindheit wurden mit Hefe gemacht. Aber ich habe keine Ahnung, was da sonst noch „eingebuchtet“ wurde. Ich weiß nur, daß ich sie gerne gegessen habe. Klar ist, daß Mohn und Hefe sich sehr gut vertragen.
Oskar backt © 1989 M. Stoewer
Für den Teig:

350 g Mehl
50 g Zucker
1 Hefe
1 Ei
1 Tasse Milch
125 g flüssige Butter

Für die Füllung:

150 g gemahlenen Mohn
Milch
1 Ei
Zucker und Rosinen nach Geschmack
2 Vanillezucker
60 g gehackte Mandeln
einige Tropfen Bittermandelöl. Vorsicht!

Für den Guß:

Zitronensaft
Puderzucker


Bei diesem Rezept fängst du mit dem Teig an, die Hefe braucht Zeit, um sich zu entfalten. Für die Herstellung des Teigs blättere zurück zum Anfang des Kuchenkapitels. Den Hefeteig läßt du zwei bis drei Stunden zugedeckt im warmen Raum ruhen.

Die Füllung wird genauso gemacht wie beim Mohnstreusel. Hier noch einmal eine kurze Anleitung.
Den Mohn mit kochender Milch überbrühen. Der Mohn soll gut feucht aber nicht naß werden. Nach dem Erkalten kommen alle Zutaten dazu. Den Teig auswellen, die Füllung gleichmäßig verteilen, Rand lassen, vorsichtig zur Rolle formen. Backen.

Auch hier empfehle ich einen mit Zitronensaft angemachten Puderzuckerguß.


REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
CREMA DI PATATE ALLA GIULIA
Italienische Kartoffelsuppe.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
NUSSKUCHEN 1
Freestyle Rührkuchen mit variablem Nussanteil.
Rezept aufrufen.


Neue Rezepte:

INGWERPLÄTZCHEN

Weihnachtsplätzchen mit aromatischer Wurzel.

Hier
gehts zu den leckeren Ingwerplätzchen.


Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit:


Neu bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.