ULLAS ALLERLEI



RINDSROULADEN

Du stimmst mir sicher zu: Rindsrouladen sind unser beider liebstes Fleischgericht. Ich denke, ich werde sie uns Ostern servieren.
Leider ist die Zubereitung mit viel Arbeit verbunden. Darum mache ich immer gleich 8 oder 10 Stück, egal, wieviel Personen zum Essen da sind. Rouladen kann man auch zwei Tage hintereinander essen. Oder man friert die übriggebliebenen ein und veranstaltet Tage oder Wochen später ein "Julia-Gedenk-Essen".

Das Rouladenfleisch, das du kaufst, hat nicht immer die gleiche Größe. Bei großen Stücken reicht sicher eine Roulade pro Person. Kochbuch studieren © 1989 M. Stoewer Wenn das Fleisch kleiner ausfällt, rechne damit, daß 1 1/2 - 2 gegessen werden.

Du kaufst ein:

Rindfleisch
mindestens 1 Scheibe Speck pro Roulade
saure Gurken
Zwiebeln, für 8 Rouladen würde ich 3 Zwiebeln rechnen
scharfen Senf
Salz
Pfeffer
Paprika
Sonnenblumenöl
1 Becher süße Sahne
1 Becher Crème fraîche
2 TL Mehl

Zuerst würfelst du die Zwiebeln und brätst sie goldgelb.
Das Fleisch waschen, mit Küchenkrepp trocknen, Haut und Fett abschneiden, klopfen, ganz dünn mit Senf bestreichen, Salz, Pfeffer, Paprika über das Fleisch streuen. Cayenne-Pfeffer darf es auch sein.
Die erkalteten Zwiebeln verteilen.
Speck und saure Gurken in Streifen schneiden und auf die Rouladen legen. Sei hier nicht sparsam! Die Rouladen an der Längsseite leicht einschlagen und dann zusammenrollen. Mit Nähgarn zusammenbinden.

Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Mit Wasser aufgießen - das Fleisch muß etwa zur Hälfte bedeckt sein - und noch etwas Salz oder Fleischbrühe dazugeben. 1/2 Semmel oder 2/3 einer Scheibe Toast (beides darf hart sein) lasse ich mitschmoren. Die Soße wird dadurch sämiger.
Rouladen brauchen etwa 2 Stunden. Ab und zu mußt du sie umdrehen. Wenn sie fertig sind, legst du sie in die Schüssel, in der du sie servieren willst, befreist sie von dem Nähgarn und machst die Soße.
Rühre das Brot mit einem Schneebesen glatt, eventuell mußt du den elektrischen Quirl nehmen, dann kommen Mehl, Sahne und Crème fraîche dazu. Alles wird noch einmal aufgekocht, abgeschmeckt und über die Rouladen gegossen. Ich gebe manchmal noch einen Schuß Cognac in die Soße.

Wenn du schon vor dem Essen absehen kannst, daß nicht alle Rouladen gegessen werden, lege die entsprechende Anzahl beiseite und nimm etwas von der Soße weg, bevor du die Sahne dazugegeben hast. Zum Einfrieren eignen sie sich besser ohne Sahne.

Man kann zu Rouladen jedes Gemüse reichen. Wir bevorzugen Blaukraut und dazu selbstverständlich einen Kartoffelbrei.

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
GESCHNETZELTES
Sahnegeschnetzeltes mit Kalb- oder Schweinefleisch und Champignons.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
SCHWARZE KISTE - TOTER HUND - ZEBRAKUCHEN
Butterkekse oder Löffelbiskuit mit Schoko-, Nuss-, Rumfüllung.
Rezept aufrufen.

Besonders ans Herz gelegt bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.