ULLAS ALLERLEI



BARBARAS KARTOFFELKREATIONEN

Barbara meinte, daß mein Kartoffelprogramm recht dürftig sei. So bat ich sie, dir auch ein Rezept aufzuschreiben.

Mit einem dicken Kartoffelbussi von Barbara hier ihre Anregungen:

Die Mengenangaben sind für zwei Personen.

8 mittelgroße Kartoffeln
2 mittelgroße Zwiebeln,
2 - 3 Knoblauchzehen
150 g geräucherten, durchwachsenen Speck oder Schinken
1 Becher Crème fraîche oder saure Sahne
1 Schuß süße Sahne
2 Eigelb
200 g geriebenen Käse, z. B. Emmentaler
Kräuter der Provence,
Salz
Pfeffer

Variatonen mit Gemüse je nach Geschmack mit Zucchini, Paprika und oder Karotten.

Die rohen Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Die Zwiebeln in Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken, Speck in Würfel schneiden. Crème fraîche, Sahne und Eigelb schaumig rühren und würzen.

Falls Gemüse mit von der Partie ist, ebenfalls waschen und zerkleinern.

Den Pfannenboden gut mit Öl eindecken, die Zwiebelringe darin glasig werden lassen und die Speckwürfel bräunlich.
Danach beide Zutaten aus dem Öl fischen und in einem Schälchen aufbewahren. Ab jetzt schichtweise vorgehen:

Eine Lage Kartoffeln in die Pfanne legen und auf diese nach Belieben Speck, Zwiebeln, Knoblauch und Käse verteilen und mit etwas Soße übergießen. So lange der Vorrat reicht, den Schichtvorgang wiederholen. Zum Schluß auf jeden Fall viel von der Soße darübergießen und ordentlich den geriebenen Käse darüberstreuen.

Das Ganze erst einmal gut anbraten lassen, jedoch öfter kontrollieren, ob nichts anbrennt, falls die Gefahr droht, diskreten Schichtwechsel vornehmen.

Nach dem Anbraten ca. 10 Minuten mit einem Deckel abdecken, dann wieder offen weiterschmoren lassen. Das Gericht ist fertig, wenn die Kartoffeln durch sind.
Rotwein © 1989 M. Stoewer

Schnörkel, die das Essen verschönern:

ein herber Rotwein
ein gemischter Salat
eine kleine mousse au chocolat als Dessert
nette Gesellschaft


Du kannst es dir auch einfacher machen:

Kartoffeln als Fleischbeilage.

Dann brauchst du nur:

Kartoffeln
Salz
Olivenöl.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
Das Öl in einer geräumigen, tiefen Pfanne erhitzen, die Kartoffelwürfel dazugeben und salzen. Bei großer Flamme (auch im Herzen) schön knusprig werden lassen, dann auf Sparflamme (nicht im Herzen) weiterschmoren lassen, bis die Kartoffeln durch sind.


Anmerkungen von der Verfasserin der übrigen Rezepte:

8 Kartoffeln scheinen mir sehr viel. Bernhard muß ein starker Esser sein.

Ich habe das Rezept nicht nachgekocht. Aber meiner Kocherfahrung nach muß man Kartoffeln anders behandeln als Fleisch. Fleisch kann man scharf anbraten, Kartoffeln werden knusprig, wenn sie durch sind. Ich würde bei der ersten Version den Deckel gleich auf die Pfanne setzen. Und die zweite Version auch am Anfang mit mittlerer Flamme braten.

Du kannst es ja ausprobieren und mir berichten.

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
KARTOFFELSALAT
Kartoffelsalat mit oder ohne Mayonnaise.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
MALLORQUINISCHE MANDELTORTE
Sie wird ohne Mehl, dafür mit vielen Mandeln hergestellt.
Rezept aufrufen.


Neue Rezepte:

INGWERPLÄTZCHEN

Weihnachtsplätzchen mit aromatischer Wurzel.

Hier
gehts zu den leckeren Ingwerplätzchen.


Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit:


Neu bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.