ULLAS ALLERLEI



MUTTER MOMSENS KÄSEGEBÄCK

Wenn Grete ein Fest machte, schickte ihr Mumo immer eine Dose mit Käsegebäck.
Auf einen Wein © 1989 M. Stoewer
Während ich einen ganzen Abend vor Salzstangen, Erdnüssen oder Kartoffelchips sitzen kann, ohne mir auch nur einmal etwas in den Mund zu schieben, kann ich bei diesen leckeren Plätzchen nicht widerstehen.

Für den Teig:

250 g Butter
250 g Mehl
250 g geriebenen Käse, Mumo nimmt Schweizer Käse oder 2/3 Schweizer und 1/3 alten Gouda. Ich nehme Allgäuer Emmentaler. Er ist billiger, und die Plätzchen werden genauso gut.
Salz und Pfeffer

Zum Bestreichen:

2 Eigelb mit ein paar Tropfen Milch oder Sahne glatt gerührt
Kümmel und Mohn

Butter, Käse, Mehl, Salz und Pfeffer mischen, gut durchkneten, kalt stellen, ausrollen, Plätzchen mit Kinderformen (keine Weihnachtsmotive) ausstechen oder mit einem Teigrädchen in kleine Vierecke oder Rauten schneiden, mit Eigelb betreichen und mit Kümmel oder Mohn bestreuen.

Bei 175 Grad etwa 20 Minuten hellbraun backen. Wenn sie zu dunkel werden, sind sie leicht bitter.

In einer geschlossenen Dose im Kühlschrank hält sich das Gebäck einige Zeit. Wie lange, kann ich dir nicht sagen, denn in meinem Haushalt freut sich nach zwei bis drei Wochen kein einziges Plätzchen mehr seines Lebens.

Du kannst das Käsegebäck für Feste machen. Aber auch Freunde, die nur auf einen Wein vorbeikommen, werden dir dankbar sein.

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
HÜHNERSALAT
Hühnersalat aus vielen frischen Zutaten.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
ZITRONENKUCHEN
Durch die Zitronen frisch und nicht zu süß.
Rezept aufrufen.

Besonders ans Herz gelegt bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.