ULLAS ALLERLEI



SIEBENBÜRGISCHE BOHNENSUPPE

An diese Suppe kannst du dich sicher gar nicht erinnern.
Sie ist Arnes Lieblingssuppe. Seine Mutter hatte sie uns in Spanien einmal gekocht, ich hatte mir von ihr das Rezept geben lassen und es auch ab und zu nachgekocht.
Damit es mit meiner Zettelwirtschaft endlich ein Ende hat, schreibe ich auch dieses Rezept auf. Es lohnt sich auf jeden Fall ein Versuch des Nachkochens.

500 g frische grüne Bohnen
Viel Bohnenkraut
100 g geräuchertes Wammerl
1 mittelgroße Zwiebel
Ca 3 EL Mehl
Essig
sauren Rahm
In Scheiben geschnittenes Graubrot
Milch
Ei

Die grünen Bohnen waschen, putzen, denn manchmal haben sie Fäden, die man abziehen muß, in Stücke schneiden - Bohnen schneidet man schräg, ich weiß auch nicht warum - und in Salzwasser mit viel Bohnenkraut weichkochen.
Das Wammerl in Stücke schneiden und in etwas Öl braun ausbraten. Etwa 3 EL Mehl dazugeben. Wenn die Einbrenne braun ist, die gehackte Zwiebel hineingeben und sie eine Weile in der Einbrenne schmoren lassen. Die Einbrenne mit kaltem Wasser ablöschen und das Bohnenwasser mit den Bohnen dazugießen.

Ein kleiner Schuß Essig gehört auch hinein.
Beim Anrichten kommt ein Löffel saurer Rahm in den Teller.
Dazu reicht man eine Scheibe Brot, die in Milch und Ei eingelegt und in Butter ausgebraten wurde.
Bar © 1989 M. Stoewer
Mit dieser Suppe kannst du Arne von jedem Tresen weglocken!

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
HÄHNCHEN-FILET MIT MANDELN
Hähnchenbrustfilet mit vielen, auch asiatischen, Zutaten
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
ZITRONENKUCHEN
Durch die Zitronen frisch und nicht zu süß.
Rezept aufrufen.

Besonders ans Herz gelegt bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.